Biografie

FLACO DE NERJA

Flamenco Gitarrist

“Flaco de Nerja ist ein ausdrucksstarker, facettenreicher Könner der spanischen Gitarre“ Tanz.at

Stark beeinflusst von der Musik des Virtuosen Paco de Lucia erlernt Flaco autodidaktisch den Flamenco. Der Beweis seines Ausnahmetalents kommt im Jahr 2001 und 2004 , als er das Finale des wichtigsten Wettbewerbes der Flamenco Gitarre Spaniens, Concurso Nacional del Arte Flamenco de Cordoba erreicht.

Flaco wächst mit der Klassik, dem Jazz und der Musik der Roma auf. Die Einflüsse dieser Musik sind in seinen Kompositionen zu hören, machen seine Stücke einzigartig. Diese Einzigartigkeit öffnet Flaco die Türen zu den besten Ensembles und Solisten der heutigen Zeit, vom Barock Orchester „Arpeggiata“ , dem „Timna Brauer Ensemble“, Antonio Rey bis zum „Janoska Ensemble“, und den wichtigsten Konzertsälen weltweit. Sein Konzert „Hommage a Paco de Lucia“ wird in Paris im nationalen Radio „Radio Culture France“ und dem Fernsehsender TV2 France live gesendet.

Einige der wichtigsten Momente als Flamenco Gitarrist für Flaco waren: Opernfestspiele St.Margarethen(AUT), Schubertiade Hohenems(AUT), Felicija Blumental Festival Tel Aviv(Israel), Azorenfestival(P), Chichester Festival(UK)Cheltenham Festival(UK), Flamenco Festival Sanlucar de Barrameda (ESP), Flamenco Festival Wien(AUT), Salle Gaveau Paris(F), Teatro Alterosa Belo Horizonte(BRA), Bogota(COL) etc. Als Vorgruppe von Jorge Pardo Trio, Gipsy Kings…

El Flaco teilte die Bühne mit: Janoska Ensemble, Antonio Rey, Peter Luha, Fahem, Luis Gallo, Joaquin Ruiz, Martin Heinzle,  Juan Murube, Alicia Marquez, Sandra La Chispa, Ramon Martinez, Ensemble L´Arpeggiata, uvm